Stellenausschreibungen

Studentische Hilfskraft (8Std./Woche)

Neue Bemessungsprogramme

Bemessungsprogramm für Biegung mit Längskraft im GZT / GZG aus DAfStb-Heft 630
Version 1.1
Bemessungsprogramm für Stahlfaserbetonbauteile: Berechnen - Bemessen - Optimieren
Version 1.1

©RUB, Marquard

Mitteilungen des Lehrstuhls fÜr Massivbau

    Tekla Online-Seminar 2020
    Das jährlich in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Stahl-, Leicht- und Verbundbau sowie der Firma Trimble stattfindende Seminar zur BIM-Software Tekla findet im SS 2020 als Online-Seminar statt am 20.-22. Juli 2020. Interessierte Studierende können sich bei Herrn Hendrik Bissing, M. Sc. (LS Stahlbau) per E-Mail an hendrik.bissing@ruhr-uni-bochum.de anmelden.

    Übergabe der Sekretariatsleitung
    Am 30. Juni 2020 haben wir unsere langjährige Mitarbeiterin Gisela Wegener nach 44 Jahren Lehrstuhlzugehörigkeit in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Damit gehört sie zu den dienstältesten Beschäftigten der gesamten Ruhr-Universität Bochum. Wir bedanken uns herzlich bei Gisela Wegener für ihren großartigen Einsatz und möchten gleichzeitig unsere neue Mitarbeiterin Sabine Weiß ebenso herzlich willkommen heißen, die den "Staffelstab" der Sekretariatsleitung übernommen hat.

    Digitale Lehre
    Zu Beginn des Semesters kurzfristig und coronabedingt gestartet, haben wir nun die gesamten Lehrinhalte des Moduls WP01 „Spannbetonbau und nichtlineare Berechnungsmethoden im Massivbau“ im Masterstudiengang Bauingenieurwesen digitalisiert. Vorlesungen und Übungen stehen als Videos in unserem YouTube-Channel zu den gewohnten Vorlesungszeiten und darüber hinaus bereit. Parametrisierte individuelle Semesterarbeiten können von den Studierenden online direkt im eigenen Moodle-Kurs bearbeitet werden. Sie wurden mittels STACK auf der Basis von MAXIMA erstellt und geben nach der Eingabe direkt Feedback. Eine Kontrolle erfolgt automatisch.

    Moodle an der RUB

    Wir sind online!
    Der Lehrstuhl für Massivbau bietet über die jeweiligen Moodle-Kurse Online-Videos der Vorlesungen und Übungen an. Dem folgenden Infoflyer können Sie die Links zu dem jeweiligen Moodle-Kurs der Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls für Massivbau entnehmen.

    Lehrveranstaltungen SoSe 2020

©RUB

    Wir gratulieren zur Promotion!
    Am 12. März hat Georgios Gaganelis, M. Sc. seine Promotion zum Thema „Ultra-Light Hybrid Concrete-Steel Beams“ erfolgreich verteidigt und die Promotionsprüfung mit dem Prädikat „mit Auszeichnung“ bestanden. Herzlichen Glückwunsch!

    Mitglieder der Promotionskommission:
    Prof. Mark (Ruhr-Universität Bochum): Fachgutachter
    Dr. Junker (Ruhr-Universität Bochum): Fachgutachter
    Prof. Schlaich (Technische Universität Berlin): Fachgutachter
    Prof. Wichtmann (Ruhr-Universität Bochum): Fachfremder Gutachter


    Kickoff SPP 2187
    Am 27. und 28.2.2020 hat die Auftaktveranstaltung zum DFG-geförderten Schwerpunktprogramm „Adaptive Modulbauweisen mit Fließfertigungsmethoden“ im Veranstaltungszentrum der Ruhr-Universität stattgefunden. Etwa 60 Forscherinnen und Forscher aus den Disziplinen des Konstruktiven Ingenieurbaus, der industriellen Fertigung, der Bauinformatik, der Regelungstechnik und der Mathematik kamen zusammen.
    Wichtige Inhalte waren Präsentationen zu den 13 Teilprojekten, die Initiierung von Arbeitsgruppen und verschiedene organisatorische Abstimmungen.

    Flyer der Veranstaltung
    Homepage des SPP 2187


    BetonTage 2020


    Outstanding Paper Award


    Ehrendoktorwürde für Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schnell


    Lehrversuche 2020
    Im Rahmen des Bachelor-Moduls „Grundlagen des Stahlbeton- und Spannbetonbaus“ wurden am Dienstag, den 04. Februar 2020, für interessierte Studierende Versuche zum Biege- und Querkraftversagen von bewehrten Betonbalken durchgeführt. Die in der Konstruktionshalle des Instituts für Konstruktiven Ingenieurbau (KIBKON) veranstaltete Praxisübung hatte zum Ziel, den Studenten die in der Vorlesung behandelten Modelle zur Abtragung von Biegung und Querkraft zu veranschaulichen. In mehreren Gruppen wurde jeweils ein Balken bemessen. Anschließend konnten die theoretischen Berechnungen mit den realen Versuchsergebnissen abgeglichen werden.


    Herzlichen Glückwunsch zur Promotion!
    Am 18. Dezember 2019 hat Herr Dipl.-Ing. Mario Smarslik seine Promotion zum Thema „Optimization-based design of structural concrete using hybrid reinforcements“ erfolgreich verteidigt und die Promotionsprüfung bestanden. Herzlichen Glückwunsch! Die Dissertationsschrift entstand im Rahmen des Sonderforschungsbereichs SFB 837 „Interaktionsmodelle für den maschinellen Tunnelbau“.

    Mitglieder der Promotionskommission:
    Prof. Mark (Ruhr-Universität Bochum): Fachgutachter
    Prof. Breitenbücher (Ruhr-Universität Bochum): Fachgutachter
    Prof. Radenberg (Ruhr-Universität Bochum): Fachfremder Gutachter



    Erhalt und Lebensdauermanagement im Brückenbau – Exkursion zum Ausbau der A43
    Im Rahmen der Master-Vorlesungsreihe „Erhalt und Lebensdauermanagement im Brückenbau“ von Herrn MR Prof. Dr.-Ing. Gero Marzahn vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fand am 13.12.2019 eine Exkursion zum Ausbau der A43 zwischen Marl-Sinsen und Witten-Heven statt. Die A43 gehört zu den meistbefahrensten Autobahnen in Nordrhein-Westfalen, weshalb Straßen.NRW den Ausbau von 4 auf 6 Fahrspuren kontinuierlich vorantreibt. Dieses Projekt ist somit ein optimales Beispiel um theoretische Inhalte in die Praxis umgesetzt zu erleben. Neben einem Vortrag zu diesem Großprojekt war es den Studierenden vor allem möglich erst kürzlich eingehobene Brückenträger und die Umsetzung eines Widerlagers zu besichtigen.

    Link zum Bericht


    Auszeichnungen
    Bei der diesjährigen Akademischen Jahresfeier der Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften im Audimax der Ruhr-Universität Bochum wurden Preise für hervorragende Arbeiten vergeben. Wir freuen uns, dass unter den Preisträger auch zwei wissenschaftliche Mitarbeiter unseres Lehrstuhls sind. Herr Dr. Ing. Markus Obel (rechts) erhielt den Zerna Preis für die beste Dissertation und Herr Diego Nicolás Petraroia (links) bekam den erstmalig ausgelobten Niemann Preis für den besten Studienabschluss und die beste Masterarbeit im Studiengang „Computational Engineering“. Dazu gratulieren wir herzlich.


    Deutschlandstipendium
    Hervorragende Leistungen im Studium und besonderes gesellschaftliches Engagement zeichnen Studierende aus, die ein Deutschlandstipendium erhalten. Sechs unserer studentischen Mitarbeiter haben dieses Stipendium erhalten. Dazu gratulieren wir herzlich.
    Lasse Bentlage, Landesvereinigung der Prüfingenieure für Baustatik NW e. V.
    Joshua Bötzel, Fa. Goldbeck
    Johannes Flatow, Landesvereinigung der Prüfingenieure für Baustatik NW e. V.
    Maximilian Gill, ZPP Ingenieure AG
    Lukas Heußner, Leonardt, Andrä und Partner
    Oleg Zoller, Prof. Dr. Kindmann

    Wir wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg.


    70th Anniversary of Civil Engineering in Skopje


    Interaktionsversuchsstand für dreidimensionale Belastungen
    Im Rahmen des Forschungsprojekts „Experimentelle Untersuchungen räumlicher Beanspruchungsinteraktionen an Befestigungsmitteln“ wurde ein universeller Versuchsstand entwickelt, der experimentelle Untersuchungen unter dreidimensionaler Belastung ermöglicht.

    Hinter der Formgebung steckt die Idee, den Mittelpunkt des kreisrunden Belastungsrahmens aus Stahl als Lasteinleitungspunkt zu verwenden, um den sowohl der Prüfzylinder als auch der Probekörper gedreht werden können. Der Winkel in der vertikalen Ebene kann stufenlos über die Positionierung des Zylinders entlang des Kreisbogens eingestellt werden. Durch die zusätzliche Drehung des Prüfkörpers in der horizontalen Ebene können beliebige Winkel für räumliche Belastungen eingestellt und experimentell untersucht werden. Geeignet ist der Versuchsstand für Belastungen bis zu 300 kN. Durch die Vorgabe des Lasteinleitungspunktes sowie der Geometrie der Bögen des Rahmens können Versuchskörper mit einer maximalen Höhe von 0,5 m, einer Tiefe von 1,60 m und beliebiger Breite geprüft werden.

    Im aktuell laufenden Projekt soll der Versuchsstand verwendet werden um das Tragverhalten von Ankerschienen im Hinblick auf mögliche Interaktionseffekte unter 3D Beanspruchung zu untersuchen.


    MINT-Forscherferien 2019
    Was macht eigentlich eine Forscherin oder ein Forscher?
    Dieser Frage gingen am 16. Oktober 2019 neun Schüler*innen der 8. Klasse verschiedener Gymnasien aus dem Kreis Recklinghausen nach. Die MINT-Forscherferien ermöglichen interessierten Schüler*innen in ihren Herbstferien die Teilnahme an verschiedenen Workshops. So waren die Teilnehmer*innen während der einwöchigen Veranstaltung auch an unserer Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften zu Gast. Neben Workshops der Lehrstühle für Statik und Dynamik sowie Informatik im Bauwesen bot der Lehrstuhl für Massivbau eine Führung durch die Werkhallen (KIBKON) an. Nach einer Einführung in die verschiedenen Prüfmaschinen konnte gemeinsam ein Traglastversuch realisiert werden. Ein Stahlbetonbalken im 3-Punkt-Biegeversuch wurde bis zum Bruch belastet. Das Rissbild konnte anschließend von den Schüler*innen analysiert werden.


    Erstsemesterführung
    Wie in jedem Wintersemester kommen mit dem Semesterstart zahlreiche Erstsemestler an unsere Fakultät. Um sie beim Start ins bevorstehende Studium zu unterstützen, organisiert die Fachschaft Bauingenieurwesen die Erstie-Woche. Im Rahmen dieser Veranstaltung beteiligte sich der Lehrstuhl für Massivbau in Verbindung mit dem Lehrstuhl für Baustofftechnik mit einer Führung durch die Werkhallen, den Betonkeller und die Betonlabore. Hierbei konnten die Erstsemestler schon zu Beginn ihres Studiums durch die Einrichtungen geführt werden, wo sie in späteren Praktika unterschiedlichste Prüfungen an Betonen und Betonbauteilen vornehmen.

    Wir wünschen allen Studierenden einen guten Start in ihr Studium!


    Plenary Meeting CoDA
    Nach nunmehr neun Monaten Projektlaufzeit begrüßten wir vom 30. September bis zum 2. Oktober 2019 alle Partner der Forschungsgruppe 2825 "CoDA" zum halbjährigen Projekttreffen und anschließenden Doktorandenworkshop.
    Neben der Planung der weiteren Zusammenarbeit präsentierten die Doktoranden ihre bisherigen Ergebnisse. Zudem fanden im Rahmen des Doktorandenworkshops Vorlesungen zur Coda-Datenanalyse (Dr. Niederleithinger), Wellenausbreitung (Prof. Saenger) und zum Baustoff Beton (Prof. Gehlen) statt. Ein Gastvortrag von Herrn Zotz-Wilson, M. Sc. von der TU Delft über die Coda-Schadenslokalisierung in Gestein reihte sich in dieses Programm hervorragend ein.

    Link zur aktuellen Forschung


    Civil Engineering Design


    Brückenbau im Fokus


    Exkursion zum Kraftwerk Lausward
    Im Rahmen der Veranstaltung „Betonbauwerke für den Umweltschutz“ (WP 25) gehalten von Herrn Dr. Lehnen, ZPP Ingenieure AG, fand am Freitag, den 12. Juli 2019 eine Exkursion zum Kraftwerk Lausward in Düsseldorf statt. Im Fokus stand dabei der Block „Fortuna“, eines der modernsten Erdgaskraftwerke der Welt, das die Großstadt mit Strom und Fernwärme versorgt.

    Zum Exkursionsbericht


    Massivbau-Team gewinnt Fußballturnier
    Am 09. Juli 2019 nahm der Lehrstuhl für Massivbau an dem alljährlich von der Fachschaft organisierten Fußballturnier der Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwesen teil. Das Massivbau-Team aus wissenschaftlichen Mitarbeitern und studentischen Hilfskräften setzte sich gegen sieben weitere Mannschaften im Modus „Jeder gegen jeden“ durch. Dabei blieb es mit fünf Siegen und zwei Remis ungeschlagen. Nach dem Turnier ließen die Teilnehmer den Abend in gemütlicher Runde am Grill ausklingen.


    Exkursion zum Kö-Bogen 2 in Düsseldorf
    Am 28.06.2019 fand im Rahmen der Master-Vorlesungsreihe „Industrielles Bauen“ von Herrn Dr. Julian Meyer von der HOCHTIEF Engineering GmbH die Exkursion zum Kö-Bogen 2 in Düsseldorf statt.

    Zum Exkursionsbericht


    Teilnahme am Bochumer Firmenlauf 2019
    Am 4. Juli 2019 fand der 11. Bochumer Firmenlauf statt, an dem der Lehrstuhl für Massivbau mit vier Mitarbeitern das Team der Ruhr-Universität Bochum verstärkte. Mit weit über 200 Läuferinnen und Läufern stellte die Ruhr-Universität Bochum traditionell eines der größten Teams, welches die 5,5 km lange Strecke entlang des Kemnader Sees absolvierte.


    fib Symposium 2019 Kraków
    Vom 27.-29. Mai 2019 fand das internationale fib Symposium 2019 statt. Veranstaltet wurde es in diesem Jahr in Krakau, Polen zu dem über 500 Teilnehmer aus 48 Ländern anreisten. Der Lehrstuhl für Massivbau war gleich mit vier Mitarbeitern vor Ort. Prof. Dr.-Ing. habil. Peter Mark wurde als Mitglied des Scientific Committee eingeladen die Session „Fatigue and Cyclic Loads“ zu leiten. Georgios Gaganelis, Dustin Konertz und Jasmin Tkocz präsentierten ihre aktuellen Forschungsergebnisse. Die entsprechenden Beiträge wurden im Tagungsband – Concrete – innovations in materials, design and structures, fib Symposium 2019, Krakow, eds. W. Derkowski et al. (ISBN 978-2-940643-00-4) – veröffentlicht:

    Gaganelis, G.; Mark, P.: Ultra-light hybrid concrete-steel beams, pp. 1114-1120
    Kocur, G. K.; Konertz, D.; Clauß, F.; Mark, P.; Häusler, F.: Fibre optics for measuring the load transmission of anchor channels into concrete, pp. 629-634
    Konertz, D.; Kocur, G. K.; Clauß, F.; Häusler, F.; Mark, P.: Anchor channels under 3D-load interaction – new approaches to load distribution and design, pp. 635-642
    Tkocz, J.; Mark, P.: Heat treatment and shrinkage steering of precast thin walled concrete tubes, pp. 2246-2253

    Zur aktuellen Forschung am Lehrstuhl für Massivbau
    Zu den Veröffentlichungen am Lehrstuhl für Massivbau


    Doktoranden Workshop der Forschergruppe 2825 "CoDA"
    Vom 14. bis zum 15.05.2019 trafen sich alle Projektpartner der Forschungsgruppe 2825 „CoDA“ zum ersten Doktoranden Workshop an der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) in Berlin. Neben Gastvorträgen zur Datenfusion (Dr.-Ing. Völker) und der Anwendung Neuronaler Netze in der Faseroptik (Dr.-Ing. Liehr) präsentierte der Mercator Fellow, Dr. Larose, ebenfalls den aktuellen Stand der Forschung zum Imaging von Codawellen. Am zweiten Tag wurden weitere Fortschritte des an der BAM entwickelten Ultraschall-Messaufnehmers und der Auswertung vorgestellt. Die Planung der weiteren Zusammenarbeit schloss das Treffen schließlich ab.


    Projekttreffen im Solarfeld Jülich


    Herzlichen Glückwunsch zur Promotion!


    Durchstanzen dicker Platten
    Am 28.03.2019 wurde weltweit erstmals eine Stahlbetonplatte mit einer Dicke von 65 cm auf Durchstanzen getestet. Dabei kam ein Versuchskonzept mit Symmetriereduktion zum Einsatz, welches Versuchslasten und Probekörpergrößen auf ¼ verringert. Bezogen auf eine Vollplatte liegt die Versagenslast bei etwa 6 MN. Mithilfe der innovativen Versuchsmethode, deren Entwicklung und Anwendung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wird, kann der viel diskutierte nichtlineare Einfluss des Maßstabseffekts an großmaßstäblichen Versuchskörpern untersucht werden.

    Betreuender Mitarbeiter: Lennart Bocklenberg, M. Sc.
    Aktuelle Forschung am Lehrstuhl


    Girls' Day 2019 - Beton ist mehr als nur ein trister, grauer Baustoff
    Auch in diesem Jahr wurde im Rahmen des Girls‘ Days der Workshop „Beton ist BUNT“ angeboten. In Kooperation mit dem Lehrstuhl für Baustofftechnik wurden den Teilnehmerinnen im Betonlabor sowie in der Versuchshalle verschiedene Methoden zur Frisch- und Festbetonprüfung präsentiert. Daneben war es den Teilnehmerinnen möglich Beton selbst anzumischen, einzufärben und schließlich in einer Schalung zu formen. Die bunten Kugeln und Herzen konnten sie als Erinnerung mitnehmen und schon am nächsten Tag zu Hause präsentieren.

    Zum Lehrstuhl für Baustofftechnik


    Lehrversuche 2019
    Im Rahmen des Bachelor-Moduls „Grundlagen des Stahlbeton- und Spannbetonbaus“ wurden am Dienstag, den 5. Februar 2019 die jährlichen Lehrversuche für interessierte Studierende durchgeführt. Begleitet wurden die Experimente von zwei Mitarbeitern des Lehrstuhls. Die in der Konstruktionshalle des Instituts für Konstruktiven Ingenieurbau veranstaltete Praxisübung hatte zum Ziel, den Studenten die in der Vorlesung besprochenen Modelle zur Abtragung von Biegung und Querkraft zu veranschaulichen. Die erworbenen theoretischen Kenntnisse wurden angewendet um den zu erwartenden Versagensmechanismus, das Rissbild sowie die Riss- und Bruchlasten rechnerisch abzuschätzen. Die Prognosen wurden anschließend im Experiment überprüft und ausführlich in den Gruppen diskutiert.

    Weitere Informationen


    Outstanding Paper Award 2018
    Für ihren Beitrag "A thermo-mechanical model for SFRC beams or slabs at elevated temperatures" erhalten die Autoren Heek, Tkocz und Mark den Outstanding Paper Award 2018 von den Herausgebern der Zeitschrift Materials & Structures. Die Auszeichnung würdigt seine hohe Qualität und Sichtbarkeit.

    Zum Beitrag (Springer-Link)
    Aktuelle Forschung am Lehrstuhl


    BetonTage 2019
    Vom 19.02 bis zum 21.02.2019 fanden die BetonTage traditionell in Neu-Ulm statt. Unter dem Motto "Innovationen im Beton" diskutierten Vertrer aus Forschung und Praxis die neusten Themen aus zahlreichen Bereichen rund um den Betonbau. Georgios Gaganelis stellte seine aktuelle Forschung unter dem Titel "Ultraleichte Balken als Beton-Stahl-Hybrid - Stahlbetonbalken im Hoch- und Industriebau" vor.

    Zum Beitrag
    Aktuelle Forschung am Lehrstuhl


    Kick-Off-Meeting der Forschergruppe 2825 "CoDa"
    Am 14. Januar 2019 begrüßten wir erstmalig alle Projektpartner der Forschergruppe 2825 “Concrete Damage Assessment by Coda Waves“ zum Kick-off-Meeting. Die Deutsche Forschungsgesellschaft (DFG) fördert die insgesamt 6 Teilprojekte der Gruppe über zunächst 3 Jahre. Inhaltlich geht es um die theoretische und experimentelle Erforschung diffuser Ultraschallsignale – der Coda – in Stahlbetontragwerken. Kennzeichnend für eine Forschergruppe ergänzen sich die einzelnen Fachdisziplinen der Projektpartner zu dieser Thematik. Im Meeting wurde die Zusammenarbeit des Arbeitsbündnisses organisiert und weitere Treffen geplant. Auch der Mercator Fellow, Dr. Larose, konnte in einer Videokonferenz zugeschaltet werden.

    Betreuender Mitarbeiter Teilprojekt RUB2: Felix Clauß, M. Sc.
    Teilprojekt RUB2: Motivation - Ziele
    Teilprojekt RUB2: Methoden - Interaktionen


Zum Mitteilungsarchiv